www.ts-bochum.de


Erdbeben; Tsunamis; Vulkane; Weltwetter; Sonnenaktivität; Globale Erwärmung

Sonnenaktivität / 18.06.2012 / Update 23.06.2012




Share



23.06.2012
 
Die Sonnenaktivität war in den letzten Tagen extrem gering. Gestern z.b. gab es lediglich eine Radio Emission vom Typ III. und im Nordwesten entstand die neue Fleckenregion 1511 mit 3 Flecken. Es ist eine zweipolige Fleckenregion. der größte Fleck ist einseitig mit einem Halbschatten umgeben. Größere Ereignisse sind aus ihr aber nicht zu erwarten. Das Erdmagnetfeld war gestern wieder ruhig, zwischen 17:00 und 20:00 UHR MESZ auch mal etwas unruhig.
 
Die Sonnenaktivität bleibt weiter sehr gering. Ein Ereignis gab es heute mit einem C2 Flare um 09:52 UHR MESZ. Das Erdmagnetfeld ist in den nächsten drei Tagen ruhig bis leicht unruhig.
Am 04. Januar 2008 begann der 24. Sonnenzyklus. Im Vergleich zu den 3 vorangegangenen Zyklen begann der
24. Zyklus mit den niedrigsten Werten. Vergleicht man die anderen Zyklen mit dem jetzigen Zyklus, so wird dieser sehr flach ausfallen. Der 23. Zyklus dauerte fast 12 Jahre. Was diese geringe Sonnenaktivität für unser Klima bedeuten wird, werden wir erst in ein paar Jahren erfahren, die globale Erwärmung sollte aber für die nächsten Jahre erst einmal vom Tisch sein. Aber wir werden sehen.
 


 
18.06.2012
 
Die Sonnenaktivität war gestern gering. Ein kräftiger Materiestrom strömte in den erdnahen Raum ein und wirbelte die Ionosphäre durcheinander. Der KP-Index lag teilweise bei 6. Die maximale Partikeldichte wurde um 11:27 UHR MESZ erreicht. Zwei Teilströme konnten beobachtet werden. Der erste endete um 05:31 UHR MESZ und
der zweite begann ab 09:49 UHR MESZ und dauerte bis 19:09 UHR MESZ.
Mir sind keine Schäden durch den Sonnensturm am letzten Wochenende bekannt geworden, wie ich schon geschrieben hatte, war dies eher ein Stürmchen. Um unser Magnetfeld richtig ins schwanken zu bringen bedarf es schon etwas mehr.
 
Insgesamt wurden gestern auf der Sonne 7 C-Flares, 2 Radio Emissionen vom Typ III, 4 vom Typ VI und
12 optische Flares festgestellt. Gegen 09:14 UHR MESZ gab es in der südliche
Hemisphäre der Sonne ein kleine Filamentauflösung. Der Teilchenstrom aus diesem Bereich wird die Erde aber nicht treffen.
 
Das Erdmagnetfeld war in den letzten 24 Stunden aktiv mit starken Sturmperioden. Östlich der Fleckenregion 1504 entstand eine neue
Fleckenregion mit einem winzigen Fleck. Eine Registrierung erfolgte bisher noch nicht.
 
Die Sonnenaktivität bleibt jetzt erst einmal bis zum 22. Juni gering. Die Wahrscheinlichkeit für M-Flares geht auf 40% zurück. Die Bedeckungsfläche der Sonne hat in den
letzten beiden Tagen um 19,9 abgenommen. Die bestehenden Fleckenregionen werden in gut 5 Tagen die Seiten gewechselt oder sich aufgelöst haben. Bis zum 22. Juni rotieren die alten Regionen 1490, 1492, 1495 und 1500 zur erdzugewandten Seite. Alle sind jedoch gegenwärtig nicht mehr aktiv und fleckenlos.
 
Im nächsten Jahr soll ja das Fleckenmaximum erreicht werden, aber wie es schon vermutet wurde, wird es ein flaches Maximum werden. Der 24. Zyklus zeigt zu den vorangegangenen Zyklen ein sehr ungewöhnliches Verhalten. Die geomagnetische Aktivität nimmt nun wieder ab, ich bin gespannt, wie sich das auf unser globales Wetter auswirken wird. Es wird interessant werden, wie sich die nächsten Jahre unsere Winter in Deutschland zeigen werden.
 
Der Abstand Erde – Sonne beträgt nun etwas über 152 Millionen Kilometer. Ab 05. Juli wird dieser Abstand wieder geringer werden.
 


Sonnenaktivität

Sonnenflecken 23.06.2012

Sonnenflecken 23.06.2012







Juni 18th, 2012
Topic: Sonne Tags: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.