www.ts-bochum.de


Erdbeben; Tsunamis; Vulkane; Weltwetter; Sonnenaktivität; Globale Erwärmung

Vulkanausbruch auf Neuseeland Vulkan Tongariro White Island noch Vulkan Monowai / 07.08.2012 / Update 11.08.2012



Share



Update 11.08.2012
 
Am Pazifischen Feuerring ist einiges los, nachdem die Neuseeländischen Vulkane Tongariro und White Island aktiv geworden sind, fängt der auch submarine Vulkan Monowai an aktiv zu werden. Der Unterwasservulkan Monowai liegt 132 Meter unter dem Ozean und in einem Umkreis von 470 x 60 Kilometern schwimmt ein großer Bimsteppich.
Wie es scheint ist es an dem unterwasservulkan zu einer submarinen Eruption gekommen. Sollte es eine längere Eruption sein, ist damit zu rechnen das eine Neue Insel im Pazifik geboren wird.
 
Der Vulkan liegt 1200 km Nördlich von Neuseeland. Ich habe euch eine Karte erstellt, auf der ich die drei Vulkane markiert habe. A ist der Vulkan Tongariro mit der die Vulkanische Aktivität angefangen hat, unter B ist White Island markiert und C ist der Submarine Vulkan Monowai.
auf der Karte kann man außerdem schön die subduktionszone sehen die Im Norden bei Tonga bis in den süden bei White Island reicht, in dieser Zone wird die Pazifische Platte unter die Australische Platte subduziert und es können Unterwasservulkane entstehen.
Anscheinend ist viel Bewegung entlang der Subduktionszone es hatte in der letzten Woche auch Erdbeben der Magnituden 5,9 dort gegeben. Mal abwarten wie es dort weiter gehen wird.
 


Neuseeland Subduktionszone
 
09.08.2012
 
Gestern ist es auf White Island zu einem weiteren Vulkanausbruch gekommen. Zu dem Vulkansystem der Taupo-Volcanic-Zone gehören im Nordwesten der Tongariro und im Nordosten der Vulkan auf White Island. Ich glaube dies ist kein Zufall, wie es aussieht interagieren diese Vulkane. Über White Island stieg schwarze Asche bis zu 3000 m über dem aktiven Schlot an der südwestlichen Ecke des Kraters auf. In der Aschewolke ist es zu vielen Statischen Entladungen in Form von Blitzen gekommen.
 
Seit Februar 2001 ist es die erste Asche-Emission aus White Island und ist wohl der Beginn einer neuen Phase der vulkanischen Aktivität auf White Island. Vor dem Ausbruch ist es zu einer Seismischen Krise gekommen, mittlerweile ist die Seismische Aktivität in der Gegend wieder niedrig, es gibt nur noch ein paar kleine vulkanische Erdbeben.
 
Die Analyse der Asche ergab ein moderates Niveau von potentiell toxischem Fluor. Allerdings ist die Verbreitung der Asche noch sehr gering und es gibt zur Zeit keine Bedrohung für die menschliche Gesundheit oder für die Landwirtschaft in unmittelbarer Umgebung des Vulkans. Wenn es jedoch zu größeren Eruptionen des Mount Tongariro kommen sollte, kann man eine signifikante Gefährdung der Landwirtschaft erwarten.
 
Abwarten wie es im Norden von Neuseeland weiter gehen wird. Ihr könnt unten in der Karte raus zoomen um einen besseren Überblick von der Lage White Islands zu bekommen.
 



Größere Kartenansicht
 
White Island
 
07.08.2012
 
Nach 115 Jahren brach der Vulkan Tongariro am 6. August 2012 am Te-Maari-Krater aus. Dabei wurden Lavabomben beobachtet die bis zu einem Kilometer weit geflogen sind.
Die Vulkanasche schaffte es bis zu 7 km hoch in den Himmel. Die Asche ist in Richtung Napir unterwegs und hat schon ca. 200 km hinter sich. Es gibt viel Ascheablagerungen in der Umgebung. Auf aktuellen Satellitenbildern kann man leider nicht sehr viel erkennen, da es zur Zeit stark bewölkt ist in Neuseeland.
Es wurden aber bereits einige Flüge gestrichen bzw. umgeleitet. Straßen wurden gesperrt und der Alarmstatus auf 2 ( Orange ) um den Vulkan angehoben.
 
Der Tongariro ist ein Vulkan-Massiv auf der Nordinsel Neuseelands. Der 1.968 Meter hohe Berg befindet sich im Zentralen Hochplateau etwa 20 Kilometer südlich des Tauposees. Damit bildet der Berg den nördlichsten der drei aktiven Vulkane, die die Landschaft im Zentrum der Insel dominieren.
Der Vulkan brach das erste Mal vor etwa 260.000 Jahren aus. 1868 bildeten starke Erdbeben bei einem Ausbruch den oberen Te-Maari-Krater, dort brach der Berg 1896 bis 1897 ein weiteres Mal aus.
 
Zur Zeit ist das Niveau der Aktivität wieder niedrig, es könnte aber jederzeit wieder losgehen. Durch eine Lavabombe wurde eine 1 km entfernte Hütte im Wald getroffen, zum Glück war sie zu dem Zeitpunkt nicht bewohnt. Sonst gibt es bisher keine größeren Schäden bis auf die Asche.
Es bleibt spannend und wir müssen abwarten ob dies nun alles war oder ob die Eruption jetzt erst richtig fahrt aufnehmen wird.
 






Größere Kartenansicht



August 7th, 2012
Topic: Vulkane Tags: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.