www.ts-bochum.de


Erdbeben; Tsunamis; Vulkane; Weltwetter; Sonnenaktivität; Globale Erwärmung

Sonnenaktivität / 10.10.2012 / Update 22.10.2012




Share



22.10.2012
 
Die Sonnenaktivität war gestern mäßig. Die Region 1598 zeigt die meiste Aktivität. Zwei Eruptionen kamen aus der Region 1596. Das größte Ereignis war ein M1.3-Flare aus der Region 1598 zwischen 21:46 und 22:20 UHR MESZ. Insgesamt gab es 9 C-Flares, 1 M-Flare, 4 Radio Emissionen vom Typ III und 2 optische Flares. Das Erdmagnetfeld war ruhig. Die 10cm-Strahlung ist um 60 angestiegen, die 10cm-Strahlung hat sich jedoch verringert.
 
Die Sonnenaktivität bleibt in den nächsten Tagen eher gering. Aus der Region 1598 kamen heute aber schon wieder 2 C-Flares. Weitere Ereignisse aus diesem Bereich werden auch noch erwartet. Das Erdmagnetfeld ist bis zum Dienstag ruhig bis leicht unruhig, ab Mittwoch dann unruhiger durch einen schwachen Materiestrom.
 


 
13.10.2012
 
Gestern war die Sonnenaktivität gering. Die Region 1588 verließ die sichtbare Seite und die Region 1591 wurde neu registriert. Insgesamt wurden 3 B-Flares, 4 C-Flares und 4 optische Flares festgestellt. Das stärkste Flare, war ein C-9.0-Flare und kam um 10:20 UHR MESZ aus der Region 1589 . Der Partikelfluss war wieder sehr gering. Das Erdmagnetfeld war von 04:00 bis etwa 08:00 UHR MESZ aktiv, das Erdmagnetfeld war südlich ausgerichtet. Danach war es weiter leicht unruhig.
 
Die Sonnenaktivität bleibt bis morgen ruhig bis leicht erhöht. Das Erdmagnetfeld ist heute unruhig bis aktiv bedingt durch Materie aus dem Koronaloch 539. Am Dienstag und Mittwoch setzt sich die gleiche Lage fort, hier ist die Quelle das Koronaloch 541. Am Montag ist ein Protonenereignis größer 10 MeV aus der Region 1589 möglich. Hier zerfielen die Flecken in mehrere kleine Bereiche, gesamt gesehen ist jedoch die Bedeckungsfläche gleich geblieben. Die Wahrscheinlichkeit für M-Flares liegt gegenwärtig bei 35 Prozent. Heute wurden bisher noch keine größere Ereignisse gemeldet.
 


 
10.03.2012
 
Wer ts-bochum.de bei Twitter folgt, wusste ja das wir im Kurzurlaub sind, deswegen jetzt schnell ein Rückblick der Sonnenaktivität.
Am 08.10.2012 gab es nach 6 Tagen der relativen Ruhe einen M2.3- Flare von 13:05 bis 13:23 UHR MESZ. Dieser ereignete sich aus einem neuen Gebiet hinter dem Horizont. Insgesamt gab es noch 4 B- und 4 C-Flares, sowie 7 Radio Emissionen vom Typ III, 4 vom Typ VI und 1 optisches Flare. Hinzu kommen noch 2 Massenauswürfe, die jedoch nicht erdgerichtet waren. Das Erdmagnetfeld begann ab 06:34 UHR MESZ aktiv zu werden. Materie aus dem Ereignis vom 05. Oktober wirkte auf das Erdmagnetfeld ein und brachte erheblich Unruhe mit, zu sehen auch auf der Grafik unten beim KP Index. Das interplanetarische Magnetfeld stand teilweise auch
stark südlich ausgerichtet. Um 07:15 UHR MESZ wurde ein plötzlicher Impuls in Boulder ( Colorado ) von 21 nT festgestellt. Es gab schwere Sturmperioden. In hohen Breiten gab es sehr starke Polarlichter zu sehen. Nach 10 Tagen einer fallenden 10cm-Strahlung gab es nun mal wieder einen Anstieg.
 
Gestern war das Erdmagnetfeld zum Tagesbeginn noch aktiv mit Sturmperioden. Um 08:00 UHR MESZ wurde noch die geomagnetische Stufe G2 ( Kp bis 6) ausgerufen. Die Partikeldichte war ab 02:31 UHR MESZ wieder normal. Es blieb jedoch geomagnetisch noch aktiv. Gestern Mittag lag der KP Index erst wieder bei 2 um am Abend aber wieder auf 5 an zu steigen. Heute morgen lag der Index dann bei drei und mittlerweile ist er auf 2 gefallen.
 
Die Sonnenaktivität war gestern mäßig. Das größte Ereignis gab es um 01:30 UHR MESZ mit einem M1.7-Flare. Insgesamt gab es 10 C-Flares, 1 M-Flare, 8 Radio Emissionen vom Typ III, 1 vom Typ VI und 3 optische Flares. Die 10cm-Strahlung stieg an, obwohl sich die Bedeckungsfläche weiter
verringert hat.
Die Sonnenaktivität ist bis zum 12. Oktober gering bis mäßig. Die Wahrscheinlichkeit für M-Flares liegt für die nächsten drei Tage bei 20% . Heute hat es um 07:04 UHR MESZ bereits wieder einen M1 Flare gegeben.
Die Fleckenregionen 1587 und 1589 bewegen sich zur Sonnenrückseite. Die Strahlungsleistung dürfte damit wieder abnehmen. Das Erdmagnetfeld war heute zum Tagesbeginn noch gestört. Die geomagnetische Unruhe wird im Tagesverlauf abnehmen, wobei es noch kurze aktive Perioden geben kann. Morgen liegt ein Störungspotenzial aus dem Koronaloch 539 an, zeitweise auch mit aktiven Perioden. Bis zum 17.Oktober bleibt es aus jetziger Sicht geomagnetisch meist unruhig mit aktiven Perioden. Ursache sind Materieströme aus den Koronalöchern 540 und 541.
 


Sonnenaktivität
 



Sonnenflecken 22.10.2012

Sonnenflecken 22.10.2012







Oktober 10th, 2012
Topic: Sonne Tags: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.